Positionspapier der AG Tiefseebergbau 2018: Nein zum Raubbau an der Tiefsee!

Positionspapier der AG Tiefseebergbau 2018: Nein zum Raubbau an der Tiefsee!

2020-08-27T11:21:17+00:00Positionen, Positionspapier|

Über 90 Millionen Tonnen Metalle werden laut der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe jährlich zur Produktion von Maschinen, elektrischer Ausrüstung oder Automobilen importiert. Hinzu kommen die vielen Rohstoffe aus verarbeiteten und aus Vorprodukten. Dabei übersteigen diese Konsum- und Produktionsmuster die planetaren Grenzen und laufen konträr zu globaler Ressourcengerechtigkeit. Denn der Abbau von Rohstoffen ist global mit großen sozialen und ökologischen Kosten verbunden, die sich nicht in den Rohstoff- und Produktpreisen wiederfinden und vor allem in Ländern des globalen Südens anfallen. Auch geht er häufig mit Menschenrechteverletzungen einher.

Link zum gesamten Positionspapier der AG Tiefseebergbau: Nein zum Raubbau an der Tiefsee!

// english version //