Rückhaltebecken

2018-07-05T16:03:28+00:00|

Auch genannt Tailings oder Auffangbecken, liegen auf oder an dem Minengelände. Sie enthalten den Abraum, der häufig in sehr geringer Konzentration enthält, die aber nicht ökonomisch gewinnbar sind (siehe Ressourcen). Abhängig von den Konzentrationen enthaltener Stoffe (wie bspw. Zyanid) reagiert der Abraum mit der Umwelt und birgt so je nach Bauart des Rückhaltebeckens ein erhebliches Kontaminierungsrisiko. Dabei können durch Wind (bei offener Lagerung) oder über Versickerung Schwermetalle, Säuren oder andere giftige, teils radioaktive Stoffe in die Umwelt entlassen werden. Das Versagen von Rückhaltebecken führt immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen, massiver Umweltzerstörung, Vergiftung von Flüssen und Verwüstung ganzer Landschaften, wie 2015 geschehen in Mariana.