Menschenrechte

2020-05-27T14:35:16+00:00|

1948 legte sich die internationale Staatengemeinschaft in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte auf 30 Artikel fest, die die Menschenrechte genauer definieren. Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (von 168 Staaten ratifiziert) sowie der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (von 164 Staaten ratifiziert) wurden 1966 von der UN-Generalversammlung verabschiedet und traten zehn Jahr später in Kraft. Die Pakte sind bindendes Recht für alle Mitgliedstaaten, die sie ratifiziert haben. Merkmale der Menschenrechte sind die Universalität – jeder Mensch hat diese Rechte und kann sich auf diese beziehen –, Unteilbarkeit – zu den Menschenrechten gehören bürgerliche, politische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Rechte, die als gleichwertig angesehen werden – und die Unveräußerlichkeit – Menschenrechte stehen jeder Person zu und können ihr nicht entzogen werden.