Exportzölle

auch Exportsteuern oder Ausfuhrzölle genannt. Bei Ausfuhr eines bestimmten Rohstoffs/Erzeugnisses muss eine Abgabe an den Staat gezahlt werden. Für viele rohstoffreiche Länder, die gleichzeitig zu den ärmsten Ländern der Welt gehören (siehe auch Ressourcenfluch), machen oder machten Exportsteuern einen großen Anteil der Staatseinnahmen aus. In der Rohstoffstrategie der Bundesregierung werden sie als „tarifäres Handelshemmnis“ bezeichnet, das die Versorgungssicherheit negativ beeinflusse und deshalb durch europäische Freihandelsabkommen wie den EPAs abgeschafft werden soll.